Über uns

Ich bin Melanie, gebürtige Karlsruherin und ich habe das Projekt Offene Werkstatt Karlsruhe ins Leben gerufen, weil Handwerk eine meiner großen Leidenschaften ist.
Seit meiner Schreinerlehre designe ich Möbel und habe auch sonst schon alle Innenausbauarbeiten selbst gemacht

Und warum eine offene Werkstatt?

Weil ich schon immer, mal mehr und mal weniger, das Problem hatte, dass ich ein Möbel bauen oder etwas ausprobieren wollte, also eine Werkstatt brauchte und nicht immer eine greifbar war, entweder weil frühere Chefs die Maschinen und den Platz selbst brauchten oder zeitweise gar keinen Zugang zu einer Werkstatt hatte, habe ich von einem Ort geträumt an dem ich mich und meine Designs verwirklichen oder einfach nur über die nächste Idee nachdenken kann.

Ort der Begegnung

Jugendgruppe

Aber ich habe seit langem nicht nur von einem Ort für Möbeldesign geträumt, sondern auch meine Liebe für meine Heimatstadt in sozialem Engagement auszudrücken. Mit der offenen Werkstatt möchte ich für Karlsruher Bürger und alle anderen einen Ort der Begegnungen für Jung und Alt schaffen, an dem das aktive Schaffen im Mittelpunkt steht. Ich glaube, dass jedes Schaffen ein schöpferischer und damit künstlerischer Prozess ist, der unser Wesen auf eine ganz eigene, sehr wichtige Art erfüllt und daher von immenser Wichtigkeit ist.
Daher soll die Offene Werkstatt Karlsruhe auch den Austausch und die Aktivität von Kindern und Jugendlichen fördern.